Freitag, 16. Januar 2015

ESSEN ON ICE

Die ausgefallene Eröffnung

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Am 16. Januar 2015 sollte auf dem Kennedyplatz in der Essener Innenstadt bereits die 15. Auflage des Winter­highlights ESSEN ON ICE eingeläutet werden, und obwohl die Eröffnung vor einem Jahr ebenfalls bei ganz und gar nicht winterlichen Wetterverhältnissen stattgefunden hat, war der Betreiber dieses Jahr aufgrund von Regen und Wind nicht in der Lage, zum angekündigten Termin eine nutzbare Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz zur Verfügung zu stellen, so dass sich die offizielle Eröffnung auf die Grußworte von Bürgermeister Rudolf Jelinek und Dr. Arndt Neuhaus, Vorsitzender des Vorstands von RWE Deutschland, beschränkte, um im Anschluss das Ereignis in der Schmankerl Hüttn nach dem Motto „Man muss die Feste feiern, wie sie fallen“ gebührend zu feiern.

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Als „Entschädigung“ für die nicht nutzbare Kunsteisfläche durften die Besucher im Anschluss an die Grußworte die 70 Meter lange Rodelbahn mit so genannten Snow-Tubes kostenlos herunterfahren.

Rodelbahn auf dem Kennedyplatz

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

ESSEN ON ICE unter der Lichtkrone

Letzten Meldungen zufolge soll die 1.000 m² große Kunsteisfläche mit den beiden Eisstockbahnen am Samstag, 17. Januar 2015, um 10 Uhr für die Besucher freigegeben werden.


Sonntag, 25. Januar 2015

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz


Sonntag, 8. März 2015

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Am 8. März 2015 verabschiedete sich bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen das Winter­highlight für dieses Jahr vom Kennedyplatz. Nach Angaben der EMG – Essen Marketing GmbH kamen in diesem Jahr 98.000 Besucher zu ESSEN ON ICE.

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Kunsteisfläche auf dem Kennedyplatz

Keine Kommentare: