Samstag, 15. November 2014

„Der schöne Schein“ im Gasometer Oberhausen wird verlängert

Ausstellung zur Vielfalt der Schönheit in der Kunst ist bis 1. November 2015 zu sehen

Gasometer Oberhausen, Installation unterhalb der Gasdruckscheibe

Der Louvre in Paris, die Berliner Nationalgalerie, das Museum of Modern Art in New York, die Londoner Tate Gallery, die Uffizien in Florenz – die großen Museen der Kunstwelt sind 2014 mit großen Meisterwerken aus ihren Beständen im Gasometer Oberhauen zu Gast. Auf der Suche nach den vielfältigen Erscheinungsformen der Schönheit zeigt die Ausstellung „Der schöne Schein“ mehr als 150 ausgewählte Bilder und Skulpturen der vergangenen Epochen in großformatigen Fotografien und Abgüssen. Sie eröffnet den Besuchern ein Kaleidoskop der Schönheit und nimmt sie mit auf eine faszinierende Reise durch Kulturen und Zeitalter der Menschheit – von der Antike bis Picasso. Himmel und Erde, Mensch und Natur, Werden und Vergehen – die großen Themen unseres Daseins spiegeln sich in den insgesamt neun Abteilungen der Ausstellung „Der schöne Schein“.

Sandro Botticelli, „Die Geburt der Venus“, um 1485, Tempera auf Leinwand, Galleria degli Uffizi, Florenz
Statue der Aphrodite Braschi (Knidos Typus), freie Kopie des 1. Jahrhunderts n. Chr. nach dem Original um 350 – 340 v. Chr., Marmor, Rom, Vatikanisches Museum

Künstlerischer Höhepunkt der Ausstellung ist die Installation „320° Licht“ der 2005 gegründeten Bremer Künstlergruppe URBANSCREEN. Sie nimmt die kathedralenartige Schönheit des Gasometers zum Ausgangspunkt für ein faszinierendes Spiel mit Formen und Licht. In einem Radius von 320 Grad wachsen und verändern sich auf der 100 Meter hohen Innenwand des Gasometers grafische Muster. Der Betrachter erlebt ein rund 20-minütiges, ständig fortlaufendes Wechselspiel zwischen realem und virtuellem Raum, bei dem sich der Gasometer in seine Strukturen aufzulösen scheint und schließlich doch immer wieder zu seiner klaren Form zurückfindet. „320° Licht“ wird mit 23 Hochleistungsprojektoren realisiert. Mit fast 20.000 m² bespielter Fläche gehört die Installation zu den größten und technisch anspruchsvollsten Innenraum­projektionen weltweit.

Lichtinstallation „320° Licht“ von URBANSCREEN im Gasometer Oberhausen

Wer in den letzten Tagen im CentrO. in Oberhausen auf die Megaposter am Gasometer geachtet hat, dem ist es sicherlich schon aufgefallen: Die Ausstellung „Der schöne Schein“ wurde bis zum 1. November 2015 verlängert. Sie ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, während der Schulferien in Nordrhein-Westfalen auch montags.

Keine Kommentare: