Donnerstag, 14. August 2014

FilmSchauPlätze NRW 2014: Velen-Ramsdorf

„Gefährten“ an der Alten Schule Holthausen

FilmSchauPlatz Velen-Ramsdorf

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen in den Sommerferien wieder die beliebten FilmSchauPlätze NRW, und das bereits in der 17. Auflage. Dabei werden an besonderen Orten auf die Location abge­stimmte Filme auf der Open Air-Leinwand gezeigt. Dieses Jahr findet das Event an 17 verschiedenen Orten im Münsterland, Ruhrgebiet, Bergischen Land, am Niederrhein, im Märkischen Kreis und der Eifel statt.

Alte Schule in Holthausen (Ramsdorf)

Das nördlich von Velen-Ramsdorf im Westmünsterland gelegene Gebäude war bis zum Jahr 1968 Volksschule für die Kinder der umliegenden Höfe der Bauerschaften Holthausen und Bleking. Heute wird das Gelände von den örtlichen Vereinen gepflegt. Die einstige Landschule, die vor wenigen Monaten umfangreich modernisiert wurde, wird als Vereinshaus für unterschiedlichste Aktivitäten genutzt.

Schmiedevorführung

Dudelsackspieler

Feldpost

Sonnenuntergang

Als Kurzfilm wurde in Velen-Ramsdorf „Brüder“ (2012, Regie Türker Süer) gezeigt, Türker Süers Abschlussarbeit an der Kunsthochschule für Medien Köln. Als Hauptfilm war „Gefährten“ (2011, Regie Steven Spielberg) nach dem bekannten Buch und Bühnenstück „War Horse“ von Michael Morpurgo mit Jeremy Irvine (Albert Narracott), Emily Watson (Rosie Narracott), Peter Mullan (Ted Narracott) u. a. in sternenklaren Nacht und entsprechend kühlen Temperaturen zu erleben.

FilmSchauPlatz Velen-Ramsdorf

Albert ist selbst noch nicht richtig erwachsen, als sein Vater den einjährigen Hengst Joey kauft. Schnell freunden sich die beiden an und Joey wird für Albert zum treuesten Gefährten. Doch dann bricht der Erste Weltkrieg aus und Joey wird als Kriegspferd nach Europa gebracht. Bereits als Roman und als Bühnenstück feierte die Geschichte vom Kriegspferd Joey und seiner unzerstörbaren Treue zu Albert große Erfolge. Steven Spielberg hat die Geschichte mit opulenten Bildern und einer mitreißenden Musik als episches Melodram verfilmt. Spielberg changiert dabei immer zwischen ruhigen und innigen Momenten der Freundschaft und spektakulären Sequenzen von Gefahr und Abschied. Eindrucksvoll inszeniert Spielberg die Kriegsszenarien, ohne explizit Gewalt zu zeigen. Der Zuschauer begleitet Joey während der Episoden seiner gefährlichen Reise und begegnet immer wieder neuen „Gefährten“. Am Ende besiegt schließlich die Freundschaft zwischen Mensch und Tier alle Widrigkeiten.

FilmSchauPlatz Velen-Ramsdorf

Die kommenden Veranstaltungen im Rahmen der FilmSchauPlätze NRW 2014:
  • Donnerstag, 14. August 2014: „Ein Schuh geht barfuß“ (2011, Regie Jie Lu), „Die Kunst, sich die Schuhe zu binden“ (2011, Regie Lena Koppel), Benediktushof Maria Veen in Reken (Münsterland)
  • Freitag, 15. August 2014: „Gekidnapped“ (2011, Regie Sarah Winkenstette), „Der zehnte Sommer“ (2003, Regie Jörg Grünler), Alter Markt in Viersen-Dülken (Niederrhein)
  • Sonntag, 17. August 2014: „Ausreichend“ (2011, Regie Isabel Prahl), „Krabat“ (2008, Regie Marco Kreuzpaintner), Jugendburg Gemen (Münsterland)
  • Dienstag, 19. August 2014: „Die Schaukel des Sargmachers“ (2012, Regie Elmar Imanov), „Lachsfischen im Jemen“ (2011, Regie Lasse Hallström), Dattelner Hafen beim Hafenrestaurant (Ruhrgebiet)
  • Donnerstag, 21. August 2014: „Kosherland“ (2013, Regie Pyotr Magnus Nedov), „Beltracchi – Die Kunst der Fälschung“ (2013, Regie Arne Birkenstock), Künstlerzeche Unser Fritz 2/3 in Herne (Ruhrgebiet)
Detaillierte Informationen unter www.filmschauplaetze.de.

Keine Kommentare: