Mittwoch, 30. Juli 2014

Vorschau: Richard O´Brien´s „The Rocky Horror Show“ auf Tournee durch den deutschsprachigen Raum

Richard O´Brien´s „The Rocky Horror Show“; Musik, Gesangstexte und Buch: Richard O´Brien; Inszenierung: Sam Buntrock; Choreografie: Matthew Mohr; Ausstattung: David Farley; Lichtdesign: David Howe; Musikalische Leitung: N. N. Darsteller: Chris Lohner/Herbert Steinböck (Erzähler in Wien), David Ribi (Brad Majors), Harriet Bunton (Janet Weiss), Rob Fowler (Frank´n´Furter), Stuart Matthew Price (Riff Raff), Maria Franzén (Magenta), Hannah Cadec (Columbia), Vincent Gray (Rocky Horror), Charles Brunton (Eddie/Dr. Everett Scott, Cover Frank´n´Furter), Jenny Perry, Amy Webb, Joshua Dever, Liam Ross-Mills (Phantoms), Paul Knights, Jana Stelley (Swings). Uraufführung: 19. Juni 1973, The Royal Court Theatre Upstairs, London. Deutschsprachige Erstaufführung: 20. Januar 1980, Grillo-Theater, Essen. Premiere: 29. Oktober 2014, Lanxess Arena, Köln.



Richard O´Brien´s „The Rocky Horror Show“


Das Enfant terrible des Musicals gastiert ab 28. Oktober 2014 in Deutschland, Österreich und der Schweiz


Richard O´Brien´s „The Rocky Horror Show“ kommt in der Inszenierung des Regisseurs Sam Buntrock für eine sechsmonatige Gastspielserie erneut nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Nach seinem Auftakt in Köln wird das Kultmusical u. a. in Zürich, Wien, Berlin, Hamburg, München und Frankfurt gastieren. Weitere Stationen im europäischen Ausland sind Luxemburg und Mailand. Nach umfangreichen Castings steht nun die Besetzung aller Rollen fest. Unter den in London gecasteten, vornehmlich britischen Darstellern finden sich einige Publikumslieblinge der vergangenen Tourneen: Rob Fowler, Maria Franzén und Stuart Matthew Price konnten erneut für die Rollen Frank´n´Furter, Magenta und Riff Raff gewonnen werden. Für die weiteren Rollen wurden folgende Darsteller verpflichtet: Das biedere Pärchen Brad Majors und Janet Weiss werden David Ribi und Harriet Bunton geben. Vincent Gray übernimmt die Rolle des Rocky Horror und Hannah Cadec wird die Rolle der Columbia verkörpern. In der Doppelrolle Eddie und Dr. Everett Scott wird Charles Brunton zu sehen sein.

„The Rocky Horror Show“, © Thommy Mardo

Besetzungsübersicht:
  • Sky du Mont als Erzähler (in Köln, Mannheim, Bremen, Hamburg, Essen, Berlin, Stuttgart, München, Frankfurt, Bielefeld, Oberhausen und Baden-Baden),
  • Claudio Zuccolini als Erzähler (in Zürich und Basel),
  • Chris Lohner/Herbert Steinböck als Erzähler (in Wien),
  • Stefan Müller-Ruppert als Erzähler (in Dortmund),
  • Martin Semmelrogge als Erzähler (in Düsseldorf, Berlin, München, Frankfurt),
  • Serge Tonnar als Erzähler (in Esch/Alzette),
  • N. N. als Erzähler (in Mailand),
  • Chris Lohner als Erzähler (in Graz),
  • David Ribi als Brad Majors,
  • Harriet Bunton als Janet Weiss,
  • Rob Fowler als Frank´n´Furter,
  • Stuart Matthew Price als Riff Raff,
  • Maria Franzén als Magenta,
  • Hannah Cadec als Columbia,
  • Vincent Gray als Rocky Horror,
  • Charles Brunton als Eddie/Dr. Everett Scott, Cover Frank´n´Furter,
  • Jenny Perry als Phantom, Cover Janet Weiss, Magenta, Columbia,
  • Amy Webb als Phantom, Cover Janet Weiss, Magenta, Columbia,
  • Joshua Dever als Phantom, Cover Riff Raff, Eddie/Dr. Everett Scott, Brad Majors, Rocky Horror,
  • Liam Ross-Mills als Phantom, Cover Brad Majors, Riff Raff, Eddie/Dr. Everett Scott,
  • Paul Knights als Swing, Cover Frank´n´Furter, Riff Raff, Eddie/Dr. Everett Scott, Rocky Horror,
  • Jana Stelley als Swing, Dance Captain, Cover Janet Weiss, Columbia

Über 20 Millionen Menschen haben das schräge Märchen für Erwachsene seit seiner Uraufführung 1973 am Royal Court Theatre in London bis heute erlebt. Schnell wurde die „Rocky Horror Show“ Kult. Euphorisch wird sie noch immer in den Theater- und Kinosälen der Welt geradezu zelebriert. Mit „The Time Warp“, „Sweet Transvestite“ und vielen anderen aus dem kulturellen Kollektivgedächtnis nicht mehr wegzudenkenden Kompositionen prägte sie eine ganze Epoche. Aus der Verirrung eines biederen Pärchens entwickelt sich eine skurrile Story aus treibenden Rock´n´Roll-Hits, anarchistisch-brillantem Humor und einigen der scharfsinnigsten Dialoge der Musical-Geschichte: Brad und Janet, frisch verlobt und glücklich verliebt, bleiben durch eine Autopanne bei strömendem Regen auf einer einsamen Landstraße liegen. In einem nahe gelegenen Schloss bitten sie den kauzigen Diener darum, telefonieren zu dürfen, ohne zu wissen, dass sie bereits erwartet werden… Im Bann des animalisch exzentrischen Dr. Frank´n´Furter tut sich allmählich ein Abgrund der verbotenen Lüste vor ihnen auf, bereit, die Liebenden zu verschlingen.

„The Rocky Horror Show“, © Thommy Mardo

Vorstellungen:
  • 28.10. – 01.11.2014 Köln, Lanxess Arena (Premiere 29.10.2014)
  • 04.11. – 09.11.2014 Zürich, Theater 11
  • 11.11. – 16.11.2014 Basel, Musical Theater
  • 19.11. – 14.12.2014 Wien, Museumsquartier (Premiere 20.11.2014)
  • 25.12. – 31.12.2014 Dortmund, Konzerthaus (Premiere 26.12.2014)
  • 02.01. – 04.01.2015 Mannheim, Rosengarten
  • 06.01. – 11.01.2015 Bremen, Musical Theater
  • 13.01. – 18.01.2015 Düsseldorf, Capitol Theater
  • 20.01. – 25.01.2015 Hamburg, CCH
  • 27.01. – 01.02.2015 Essen, Colosseum Theater
  • 03.02. – 15.02.2015 Berlin, Admiralspalast (Premiere 04.02.2015)
  • 17.02. – 22.02.2015 Stuttgart, Liederhalle
  • 24.02. – 01.03.2015 Esch/Alzette, Rockhal
  • 03.03. – 22.03.2015 München, Deutsches Theater (Premiere 04.03.2015)
  • 31.03. – 12.04.2015 Frankfurt, Alte Oper (Premiere 01.04.2015)
  • 14.04. – 15.04.2015 Bielefeld, Stadthalle
  • 17.04. – 19.04.2015 Oberhausen, König-Pilsener-Arena
  • 22.04. – 25.04.2015 Baden-Baden, Festspielhaus
  • 05.05. – 17.05.2015 Mailand, Teatro della Luna
  • 30.06. – 05.07.2015 Graz, Oper
  • 08.07. – 19.07.2015 Köln, Philharmonie
  • 21.07. – 02.08.2015 Hannover, Staatsoper
  • 04.08. – 09.08.2015 München, Deutsches Theater
  • 11.08. – 16.08.2015 Berlin, Admiralspalast

Keine Kommentare: