Samstag, 6. August 2011

TheaterPicknick auf Zollverein

Welterbe Zollverein als Spielort „Unter freiem Himmel“

Im Rahmen des Erlebnisprogramms „Unter freiem Himmel“ veranstaltet der Regionalverband Ruhr auch in diesem Sommer wieder über 40 ungewöhnliche Veranstaltungen, spannende Touren und künstlerische Inszenierungen im Emscher Landschaftspark. Am 6. August 2011 war geplant, Picknickdecken in der ehemaligen Gleisharfe auf dem Welterbe Zollverein aufzuschlagen und das alte Stellwerk in eine Bühne zu verwandeln. Daraus wurde leider nichts, das Wetter machte dem Veranstalter einen Strich durch Rechnung, und so wurde das TheaterPicknick kurzerhand unter die Überdachung der Kohlenwäsche verlegt.

Lore Duwe-Scherwat als ältere Damen hinter einer Mobilitätshilfe

Das „Theater Freudenhaus“ hatte die Bühne im Kulturzentrum Grend in Essen-Stelle für diesen Abend mit dem Welterbe Zollverein getauscht und zeigte Auszüge aus eigenen Produktionen. Den Anfang machte Schauspielerin, Tänzerin und Chansonette Lore Duwe-Scherwat als vermeintlich typische Bewohnerin der Ruhrgebietsgegenwart, als ältere Dame begann sie hinter einer Mobilitätshilfe ihren „Rollator-Monolog“.

TheaterPicknick auf Zollverein


Lore Duwe-Scherwat

Es folgte eine Schlüsselszene aus der Produktion „Freunde der italienischen Oper“, einer Ruhrgebietskomödie aus dem Jahr 1996. Die Schauspieler Iris Kraft als Roswitha Kopleck und Nadeem Ahmed als Rudolfo Zampini zeigten, dass Gastfreundschaft das Ruhrgebiet bereits früh ausgemacht hat.

Nadeem Ahmed als Rudolfo Zampini und Iris Kraft als Roswitha Kopleck


TheaterPicknick auf Zollverein

Als singender und swingender Klomann Gregor Schwartmann gab Markus Beutner-Schirp einen musikalischen Ausblick in die Zukunft des Ruhrgebiets nach dem Kulturhauptstadtjahr.

Markus Beutner-Schirp als swingender Klomann Gregor Schwartmann

Keine Kommentare: