Samstag, 27. August 2011

Musicals sind scheinbar wieder in

Schlägt man beim Frühstück die Zeitung auf, so schwappt einem augenblicklich eine regelrechte Flut von Ankündigungen für Musicalaufführungen im Ruhrgebiet entgegen. Da ist beispielsweise zu lesen, dass das Kunze/Levay-Musical „Elisabeth“ „aus Anlass des 20. Geburtstags des Stückes“ an den Berliner Platz in Essen zurückkehre. Gemeint ist die Uraufführung im Theater an der Wien, die aber am 3. September 1992 über die Bühne ging, und im Colosseum Theater in Essen wird das Stück vom 9. Februar bis zum 4. März 2012 zu sehen sein, also noch ein wenig hin bis zum 20. Geburtstag. Viel wahrscheinlicher ist dagegen die Aufführung anlässlich des 20-jährigen Jubiläums im Raimund Theater in Wien, genaue Termine der Wiederaufnahme sind bisher meines Wissens nicht bekannt. Das Theater an der Wien steht seit dem Mozartjahr 2006 nicht mehr für Musicalaufführungen zur Verfügung.

Da lässt natürlich die Ankündigung der Konkurrenz nicht lange auf sich warten, die am 19. Oktober 2011 die Premiere von „Dirty Dancing – Das Original live on Stage“ über die Bühne des Metronom Theaters in Oberhausen gehen lassen möchte. Nachdem am 22. August 2011 die Proben begonnen haben, nutzte der Veranstalter die Gelegenheit, um zum Wochenende mit Bekanntgabe der Darsteller der beiden Protagonisten der Show Jenny Bach als Frances „Baby“ Houseman und Dániel Rákász als Johnny Castle ebenfalls die Werbetrommel zu rühren. Dass es sich dabei um eine Musik- und Tanzshow handelt, die auf dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1987 (UA: 12. Mai 1987 bei den Internationalen Filmfestspiele von Cannes) mit Jennifer Grey und Patrick Swayze in den Hauptrollen basiert („Das Original live on Stage“), und nicht um ein Musical im klassischen Sinn, wird von den Printmedien viel zu selten erwähnt. Weitere Einzelheiten – beispielsweise zur Besetzung – sind diesen Vorankündigungen natürlich nicht zu entnehmen, womöglich geht man davon aus, dass das breite Publikum „Dirty Dancing“ auf das „Traumpaar“ Baby und Johnny reduziert, da würden weitere Namen nur verwirren. Der geneigte Interessent findet aber bereits einige Namen im Internet, so dass sich die bisher bekannte Besetzung folgendermaßen darstellt:
  • Jenny Bach als Frances „Baby“ Houseman,
  • Dániel Rákász als Johnny Castle,
  • Alisa Nikolaus als Penny Johnson,
  • Katja Hentschel als Marjorie Houseman,
  • Steffen Laube als Jake Houseman,
  • Johanna Spantzel als Lisa Houseman,
  • Matthias Zeeb als Robbie Gould,
  • Rune Høck Møller als Billy Kostecki,
  • Fritz Hille als Max Kellerman,
  • Matthias Bollwerk als Neil Kellerman,
  • Raphaela J. Groß-Fengels als Vivian Pressman,
  • Mike Ho Sam Sooi als Tito Suarez und
  • Giso Weißbach als Mr. Schumacher sowie
  • Yasemin Celikkan (Dance Captain).
Na dann …

Keine Kommentare: