Montag, 29. August 2011

FilmSchauPlätze NRW 2011: Fröndenberg

„True Grit“ auf der Reitanlage des Reit- und Fahrvereins „Fritz Sümmermann e. V.“ in Fröndenberg Strickherdicke

Am Sonntag, 28. August 2011 war die Reitanlage des Reit- und Fahrvereins „Fritz Sümmermann e. V.“ in Fröndenberg Strickherdicke FilmSchauPlatz für den US-amerikanischen Western „True Grit“ aus dem Jahr 2010. Das Wetter war zwar eher herbstlich mit nur kurzzeitigen sonnigen Abschnitten, trotzdem habe ich den Nachmittag für einen kleinen Spaziergang genutzt, nicht durch Fröndenberg/Ruhr, sondern durch die Kreisstadt Unna. In der Altstadt eine größere Anzahl von Fachwerkbauten aus dem 16. bis 19. Jahrhundert erhalten, verschiedene Rundwege führen zu ausgewiesenen Sehenswürdigkeiten.

Evangelische Stadtkirche


Nicolai-Haus und Evangelische Stadtkirche


Seniorentreff „Fässchen“ und Kastanien-Brunnen von Carlernst Kürten (* 17. April 1921 in Waltrop, † 29. Dezember 2000 in Unna)


Zuckerbäckerhaus und Steinhaus


Fachwerkhäuser am Markt


Fachwerkhaus am Markt, Detail



Eselsbrunnen von Josef Baron (* 19. Februar 1920 in Oberschlesien)


Ehemaliges Heine-Hotel und Lindenschänke


Denkmal für den letzten Unnaer Nachtwächter


An der Klosterstraße


Massener Straße


ehemalige Lindenbrauerei


An der Wallgasse


Gürtelstraße 19


Meisterhaus


Ölckenthurm


Hellweg-Museum in der Burg der Grafen von der Mark


Standesamt, ehemals Herberge für reisende Handwerksburschen


Katholische Pfarrkirche St. Katharina


Rathaus


Bismarckturm auf der Wilhelmshöhe in Fröndenberg Strickherdicke


Regenschwangere Wolken über der Reitanlage in Fröndenberg Strickherdicke

Der Reit- und Fahrvereins „Fritz Sümmermann e. V.“ in Fröndenberg Strickherdicke hatte in diesem Jahr den Zuschlag für die Ausrichtung der FilmSchauPlätze bekommen, für das Rahmenprogramm waren Reitvorführungen mit Dressurkür nach Musik und Springvorführungen geplant. Doch „So wie man plant und denkt, so kommt es nie!“, und so hatte man das Reitprogramm aufgrund der Wetterverhältnisse gekürzt und auf die Dressurkür verzichtet.

Reitvorführung

Aber auch an die kleinen Besucher war gedacht, im Anschluss an die Reitvorführung gab es noch Ponreiten auf dem Dressurplatz.

Ponyreiten

Womöglich war die große Reithalle das entscheidende Argument für die Film- und Medienstiftung, die FilmSchauPlätze in Fröndenberg in diesem Jahr auf dem Hof Plaas-Beisemann zu veranstalten. Zumindest war es eine „weise“ Entscheidung, denn so bestand auf jeden Fall die Möglichkeit, sich vom Wetter unabhängig zu machen, was sich als wahrer Glücksgriff erwiesen hat.

Große Reithalle des Reitvereins „Fritz Sümmermann e. V.“

Am Abend zuvor waren diverse Open-Air-Events gleich reihenweise dem Wetter zum Opfer gefallen, u. a. auch die FilmSchauPlätze im Selmer Freibad, und so hatte man sich bereits am Nachmittag entschieden, die Filmvorführung in die große Reithalle zu verlegen.

Große Reithalle, Innenansicht

Eine Bauernregel besagt: „Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist.“ Der Hahn auf dem Strohballen hat zwar keinen Laut von sich gegeben, aber in der großen Reithalle konnten sich die Zuschauer jedenfalls vor den unwägbaren Wetterverhältnisse in Sicherheit schätzen. Wie im „richtigen“ Kino hatte Jürgen Focke vom Stadtmarketing der Stadt Fröndenberg/Ruhr für Popcorn gesorgt, und das gab es für die Besucher sogar gratis. Als Kurzfilm zeigte die Film- und Medienstiftung NRW „Bellevue“ von Filmemacher und Medienproduzent Michael Schwertel, in dem ein Maler versucht, den überhöhten, perfekten Ausblick auf eine Landschaft in einem Gemälde festzuhalten. Doch alles kommt anders … die Forman und Farben der Landschaft lösen sich vor seinen Augen auf. Michael Schwertel war auch selbst mit seiner Familie nach Fröndenberg angereist, um seinen Animationsfilm zu präsentieren.

Stillleben

„True Grit“ von Ethan und Joel Coen (Regie und Drehbuch) ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Charles Portis, in der es sich die 14-jährige Mattie Ross (Hailee Steinfeld) in den Kopf gesetzt hat, für den Mord an ihrem Vater Rache an dessen Mörder Tom Chaney (Josh Brolin) zu nehmen. Dafür engagiert sie den US-Marshall Reuben „Rooster“ Cogburn (Jeff Bridges). Der Texas Ranger LaBoeuf (Matt Damon), der es auf das auf Chaney ausgesetzte Kopfgeld abgesehen hat, schließt sich ihnen an. Als Cogburn und LaBoeuf die Jagd bereits aufgegeben haben, trifft Mattie Ross am Fluss auf Tom Chaney. Die Ereignisse spitzen sich zu, und es kommt zum großen Showdown …

„Rollentausch“

Auf dem Rückweg war der blau beleuchtete Kirchturm der evangelischen Stadtkirche in Unna bereits weithin sichtbar, er zieht den Reisende quasi magisch an.

Evangelische Stadtkirche in Unna


Nicolai-Haus und Evangelische Stadtkirche in Unna

Keine Kommentare: