Samstag, 30. Juli 2011

Historisches Wochenende auf der Hespertalbahn

Nostalgie auf der ganzen Linie

P 8 der Preußischen Staatseisenbahnen 38 2267

An diesem Wochenende veranstaltet der Verein Hespertalbahn e. V. erstmals das „Historische Wochenende“ auf der Hespertalbahn. Zwischen den Bahnhöfen Kupferdreh, Zementfabrik und Haus Scheppen verkehren zwei Museumszüge im 40 Minuten Takt, dafür kommen vier Lokomotiven zum Einsatz. Dies sind zum einen die 1961 von der Fried. Krupp AG gebaute Nassdampf-Tenderlokomotive, Typ „Knapsack“, Fabriknummer 3435, sowie die von den Henschel-Werken 1961 gebaute standardisierte Werksbahn-Diesellokomotive DH 360 Ca, Fabriknummer 30321. Außerdem ist vom Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen eine Diesellomotive der DB-Baureihe V 100, 212 007-9 zur Verfügung gestellt worden, und als besonderes Highlight die 1918 von den Henschel-Werken gebaute Personenzug-Dampflokomotive der Gattung P 8 der Preußischen Staatseisenbahnen, 38 2267.

P 8 der Preußischen Staatseisenbahnen 38 2267

P 8 der Preußischen Staatseisenbahnen 38 2267

P 8 der Preußischen Staatseisenbahnen 38 2267

Zusätzlich ist ein kostenloser Pendelverkehr zwischen den Bahnhöfen Kupferdreh und Zementfabrik eingerichtet worden. In Kuperdreh und Haus Scheppen können sich die Besucher mit Speisen und Getränken versorgen, an der Zementfabrik informiert der Verein Hespertalbahn e. V. über den Bau des neuen Lokschuppens, der im Frühjahr 2012 in Sichtweite des Alten Bahnhfos Kupferdreh beginnen soll und zukünftig dafür sorgen wird, dass die historischen Fahrzeuge nicht mehr ungeschützt der Witterung ausgesetzt werden und auch Restaurierungs- und Instandhaltungsarbeiten an den Fahrzeugen unabhängig vom Wetter möglich sind.

Krupp Nassdampf-Tenderlokomotive, Typ „Knapsack“

Krupp Nassdampf-Tenderlokomotive, Typ „Knapsack“

Henschel Werksbahn-Diesellokomotive, Typ DH 360 Ca, Fabriknummer 30321

DB-Baureihe V 100, 212 007-9

Hansa-Lloyd Elektro-Lastwagen CL5, Baujahr 1923

Am Alten Bahnhof Kupferdreh sind einige wenige historische Straßen- und Arbeitsfahrzeuge des Mobilen Fahrzeugmuseums Sittensen zu sehen, u. a. ein im Oktober 1968 von Krupp gefertigter KF 980 (KF: „Kipper, Frontlenker“), ein 1930 von Büssing gebauter FD 6 mit Möbelwagenaufbau und ein 1923 von der Hansa-Lloyd Werke AG Bremen gefertigter Elektro-Lastwagen CL5.

Hansa-Lloyd Elektro-Lastwagen CL5, Baujahr 1923

Krupp KF 980, Baujahr 10/1968

Mercedes-Benz W 120 (180 D), Baujahr 1957

Sportlich kann man sich auf dem Parklatz am Alten Bahnhof Kuperdreh betätigen, Bungee-Trampolin und Kletterwand werden von kleinen und großen Sportlern genutzt, Zielgruppe für Kicker und Torwandschießen sind jedoch eher Kinder.

Bungee-Trampolin

„Karlo“ an der Kletterwand

Auch am Sonntag fahren die Museumszüge von 10 bis 18 Uhr zwischen Altem Bahnhof Kuperdreh und Haus Scheppen. Die Dampflokomotive P 8 ist allerdings am Samstagnachmittag bereits mit einem Defekt ausgefallen und wird daher womöglich am Sonntag nicht auf der Strecke Kupferdreh – Haus Scheppen zum Einsatz kommen. Das ist aber nur meine Vermutung, vielleicht wird sie ja auch über Nacht bereits wieder instandgesetzt.


Sonntag, 31. Juli 2011

P 8 der Preußischen Staatseisenbahnen 38 2267

Inzwischen hatte sich herausgestellt, dass die Preußische P 8 zwar nicht schwer beschädigt wurde, aber einfach nicht für die engen Kurven auf der Hespertalbahn geeignet ist, weshalb diese am Sonntag auch nur am Bahnhof „Zementfabrik“ auf dem Ausweichgleis jeweils gefühlte 10 Meter vor und wieder zurück bewegt wurde. Ursprünglich sollte die P 8 die Attraktion des ersten Historischen Wochenendes auf der Hespertalbahn sein, von daher hätte man diesen Punkt aus meiner Sicht vorab klären sollen.

P 8 der Preußischen Staatseisenbahnen 38 2267 und Henschel Werksbahn-Diesellokomotive, Typ DH 240 B, Fabriknummer 29201

P 8 der Preußischen Staatseisenbahnen 38 2267

Krupp Nassdampf-Tenderlokomotive, Typ „Knapsack“ und P 8 der Preußischen Staatseisenbahnen 38 2267

Krupp Nassdampf-Tenderlokomotive, Typ „Knapsack“

DB-Baureihe V 100, 212 007-9

Henschel Werksbahn-Diesellokomotive, Typ DH 360 Ca, Fabriknummer 30321

Henschel Dampflok „Pörtingsiepen VII“, Typ „Bismarck“, Fabriknummer 20143, abgestellt, Aufarbeitung nicht mehr geplant

„Karlo“ übt kickern

Erkens Büssing, Typ FD 6, Baujahr 1930

Am Sonntag hatte sich auch der Besitzer eines Mercedes-Benz 1113 LAF 322 mit seinem Fahrzeug am Alten Bahnhof Kupferdreh eingefunden. Bei dem 1963 gebauten Fahrzeug mit Allradantrieb handelt es sich ursprünglich um einen Feuerwehrwagen, der aber für die Aktion „Der gute Nachbar“ als „Nachbarschaftsmobil“ umgerüstet wurde und nun komplett im weißen Look zum Einsatz kommt.

Mercedes-Benz 1113 LAF 322, Baujahr 1963

Opel Blitz

Hansa-Lloyd Elektro-Lastwagen CL5, Baujahr 1923

Krupp KF 980, Baujahr 10/1968

O&K Rangierlokomotive, Typ MV9, Fabriknummer 25710

P 8 der Preußischen Staatseisenbahnen 38 2267

Museumszug auf dem „Heimweg“ nach Bochum-Dahlhausen

Museumszug auf dem „Heimweg“ nach Bochum-Dahlhausen

Keine Kommentare: