Mittwoch, 22. Juni 2011

Sterkrader Fronleichnamskirmes

Rummel in Oberhausen-Sterkrade

Riesenrad „Bellevue“

Vor 182 Jahren, am 18. Juni 1829 wurde das erste Mal an Fronleichnam in Oberhausen-Sterkrade ein Jahrmarkt durchgeführt, woraus sich die Fronleichnamskirmes entwickelt hat. Diese soll die größte Innenstadt- und Straßenkirmes Deutschlands sein. Sie ist nicht mit der Cranger Kirmes oder der Größten Kirmes am Rhein zu vergleichen, bringt es aber immerhin auch auf etwa 1 Million Besucher, wobei sogar Besucher aus den Niederlanden und Belgien kommen. Auf der Fronleichnamskirmes ist der Schausteller Oscar Bruch jun. mit dem traditionellen Riesenrad „Bellevue“ vertreten, in dem jeweils 6 Personen in 42 Gondeln den Ausblick genießen können.

Die gute alte Raupenbahn

Berb- und Talbahnen, bei der sich während der Fahrt ein Stoffverdeck über die Fahrgäste schließt und so der Bahn das Aussehen einer Schmetterlingsraupe verleiht, wurden nach dem ersten Weltkrieg eingeführt.

„Break Dance“

Hoch hinaus geht es auch auf der höchsten Schaukel der Welt. „XXL“ sorgt mit einer Flughöhe von 45 Metern für den besonderen Kick, ein kompletter Überschlag bleibt den Fahrgästen aber erspart. Am Ende des Schaukelarms sind drehbar vier Fahrgastträger für je fünf Personen montiert, die eine maximale Geschwindigkeit von 100 km/h erreichen.

Schaukel „XXL“

Die „Berg & Tal“-Familienachterbahn begeistert die großen und kleinen Fahrgäste augenscheinlich auch ohne Looping oder Korkenzieher.

„Berg & Tal“-Familienachterbahn

Mit dem Wellenflug bietet der Schaustellerbetrieb Wendler ein Kettenkarussell mit einer wellenförmigen Drehbewegung des Fahrgastträgers, das aber meines Wissens nicht rückwärts fahren kann.

Wellenflug

Das Fahrgeschäft „Devil Rock“ dürfte vielen Kirmesbesuchern noch unter dem Namen „Flic Flac“ bekannt sein, den es vor der technischen Überholung trug. Insgesamt 380 Schausteller verwandeln die komplette Sterkrader Innenstadt mit ihren Losbuden, Karussells, Biergärten, High-Tech-Fahrgeschäften und nostalgischen Unterhaltungsgeschäften über das lange Wochenende in eine Straßenkirmes von etwa zweieinhalb Kilometern Länge.

„Devil Rock“

Noch bis Montag, 27. Juni 2011 geht der Rummel in Sterkrade, der um 23 Uhr mit dem großem Abschlussfeuerwerk beendet wird.


Montag, 27. Juni 2011

Rutsche „Taboga“

Mit einer Gesamthöhe von 55 Metern hat das Kettenkarussel „Sky Dance“ bereits eine beachtliche Höhe, das derzeit höchste Kettenkarussel ist mit 117 Metern Höhe der „Praterturm“ im Wiener Wurstelprater.

Kettenkarussel „Sky Dance“


Schaukel „XXL“

Mit 23 Metern geht es auf der Überkopfschaukel „Salto Mortale“ nicht ganz so hoch hinaus, dafür gibt es hier aber einen kompletten Überschlag.

Überkopfschaukel „Salto Mortale“


„Autoscooter Diamond“


Riesenrad „Bellevue“


„Devil Rock“


„Circus Circus“


Wellenflug

Den Abschluss der Fronleichnamskirmes bildet ein 15-minütiges Höhenfeuerwerk, welches auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Sterkrade abgeschossen wird. Beste Sicht auf das Feuerwerk besteht daher beispielsweise von der Ostrampe an der Bahnstrecke Oberhausen – Wesel. Dort ist das Gedränge natürlich auch am größten.

Abschlussfeuerwerk


Abschlussfeuerwerk


Abschlussfeuerwerk


Abschlussfeuerwerk


Riesenrad „Bellevue“

Keine Kommentare: