Montag, 20. Juni 2011

Park Sounds

„Wenn jetzt Sommer wär …“

Philharmonie Essen

Mit dem gleichnamigen Song von Ingo Pohlmann hat die Veranstaltung im Essener Stadtgarten gar nichts zu tun, die Randbedingungen mit dem Songtext schon eher … Vom 20. bis 24. Juni 2011 ist allabendlich zwischen 21 und 22 Uhr bei freiem Eintritt die Premiere der „Park Sounds“ zu erleben. Die Philharmonie Essen bespielt mit dem neuen Format erstmalig den Stadtgarten. Die elektronischen Musik wurde von Studierenden und Lehrenden des Instituts für Computermusik und Elektronische Medien (ICEM) der Folkwang Universität der Künste zusammengestellt und ist in einem großen Teil des Stadtgartens zu hören. Die Veranstaltung soll dazu animieren, die langen Abende zum Sommeranfang im Freien zu verbringen und dort den Tag ausklingen zu lassen.

Stadtgarten

Ein Sponsor hat diverse Sitzgelegenheiten zur Verfügung gestellt, Picknickkörbe, warme Kleidung und Wolldecken sind selbst mitzubringen. Und genau das ist der „Pferdefuß“ an der Angelegenheit: Der Sommer findet augenblicklich irgendwo statt, nur nicht in Essen, und bei abendlichen Temperaturen um die 16 °C ist es ohne entsprechende Vorkehrungen doch recht kühl. Immerhin ist es am ersten Abend der Veranstaltung trocken geblieben.

Stadtgarten

Am ersten Abend waren alle Liegestühle vergeben, die Neugierde der Besucher zumindest geweckt. Wie sich die Besucherzahlen im Laufe der Woche entwickeln werden, hängt sicherlich ziemlich stark von den Wetterverhältnissen ab.

Keine Kommentare: