Mittwoch, 25. Mai 2011

SchachtZeichen reloaded

Gladbecker SchachtZeichen 2011
– Ballon der Wünsche –


Gladbecker SchachtZeichen 2011

Wer erinnert sich nicht an die 311 mit Helium gefüllten gelben Ballone, die im Kulturhaupstadtjahr vom 22. Mai bis 29. Mai 2010 im Rahmen des RUHR.2010-Projekts SchachtZeichen bis zu einer Höhe von 80 m aufgelassen wurden, um Orte kilometerweit sichtbar zu markieren, an denen früher Bergwerke und große Schachtanlagen standen. Aber das ist nur ein Teil der Story. Unter den gelben Heliumballonen hatten viele ehrenamtliche Helfer auch diverse Veranstaltungen organisiert und damit die Besucher zum Verweilen und Mitfeiern animiert.

Kinder und Jugendfreizeittreff KARO

Das war vor einem Jahr. Doch der „Bergmann und Geschichts­verein Zeche Graf Moltke I/IV Gladbeck e. V.“ und seine Mitstreiter wollten es nicht bei der einmaligen Aktion im Kulturhauptstadtjahr bewenden lassen und riefen daher gemeinsam mit Unterstützern wie der IG BCE Industrie­ge­werk­schaft Bergbau, Chemie, Energie und der Revier­arbeits­ge­mein­schaft für kulturelle Bergmannsbetreuung e. V. die Aktion „Gladbecker SchachtZeichen 2011“ ins Leben, die vom 21. Mai bis 28. Mai 2011 am Kinder- und Jugend Freizeittreff KARO in der Schachtstraße in Gladbeck das Projekt SchachtZeichen wieder aufleben lässt.

Ausstellung zum Bergbau im „gelben Haus“

Der Freizeittreff KARO im Gladbecker Neubaugebiet Butendorf für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren besteht aus vier einzelnen Häusern mit Fensterrahmen in den Farben rot, blau, lila und gelb, und bietet Raum für diverse Gruppen­aktivitäten. Im so genannten „gelben Haus“ haben die Mitglieder des „Bergmann und Geschichtsverein Zeche Graf Moltke I/IV Gladbeck e. V.“ diverse Exponate, Bilder, Werkzeuge und auch Filmvorführungen aus dem Bergbau zusammengetragen, die Ausstellung kann in dieser Woche täglich besichtigt werden.

Breakdance unter dem Gladbecker SchachtZeichen

Daneben werden auch in diesem Jahr wieder verschiedene Veranstaltungen angeboten. Dabei kommt es dem „Bergmann und Geschichtsverein Zeche Graf Moltke I/IV Gladbeck e. V.“ besonders auf die Einbeziehung der Jugend an. Daher wird von Montag bis Freitag das Projekt „Das Leben der Bergarbeiterfamilien“ (nicht nur) für Kinder und Jugendliche angeboten. Am Mittwoch stand ein „Kinder-Maifest“ speziell für die Kleinen auf dem Programm.

Breakdance-Gruppe „Zweckel Zoo“

Dazu gehörte auch ein Auftritt der Breakdance-Gruppe „Zweckel Zoo“, die mit ihren Footworks und Moves auch schon bei den Kleinen Interesse wecken konnte. „Zweckel Zoo“ trainiert regelmäßig in der Evangelischen Kinder- und Jugendeinrichtung Zweckel, wo auch Breakdance-Kurse angeboten werden.

Tanzgarde des KC Wittringer Ritter 1998 e. V.

Und auch die Tanzgarde des KC Wittringer Ritter 1998 e. V. war zum Freizeittreff KARO gekommen, um ihren Gardetanz beim „Kinder-Maifest“ zu präsentieren.

Tanzgarde des KC Wittringer Ritter 1998 e. V.

Kleine Kuriosität am Rande: Zunächst war nur die Fahne des Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund an der Auflassleine des SchachtZeichens angebracht, doch das rief natürlich Anhänger des FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V. auf den Plan, und so wurde dann auch diese Fahne an der Auflassleine angebracht, und damit waren schließlich die beiden Lager wieder friedlich vereint.

Keine Kommentare: