Mittwoch, 16. März 2011

Klettern am Gasometer Oberhausen

Nur für schwindelfreie Profis

Gasometer Oberhausen

Es gibt am Fuße des Gasometers in Oberhausen tatsächlich einen Hochseilgarten, in dem man ab 1. April 2011 wieder täglich für 24 Euro (Erwachsene ab 17 Jahre) 4 Stunden klettern kann. 15 Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und einer maximalen Höhe von 20 Metern sind in den Baumbestand integriert.

Hochseilgarten tree2tree Oberhausen

Wer höher hinaus möchte: Während der Öffnungszeiten des Gasometers kann man auch das Dach des Scheibengasbehälters in 117,5 Metern Höhe begehen und den Ausblick über das westliche Ruhrgebiet genießen. Aber Klettern an der Fassade des Gasometers, das ist den Profis vorbehalten.

Kletterer am Gasometer Oberhausen

Diese kommen beispielsweise zum Zuge, wenn eine neue Ausstellung ins Haus steht und die Mega-Poster an der Fassade ausgewechselt werden. Am 8. April 2011 wird „Magische Orte – Natur- und Kulturmonumente der Welt“, die zwölfte Ausstellung im 1988 stillgelegten und 1993/94 zur „Kulturtonne“ umgebauten Gasometer eröffnet, und so ist es an der Zeit, im großen Rahmen Werbung für diese Ausstellung zu machen. Heute waren an der Nordwestseite des Gasometers Kletterer damit beschäftigt, das neue Mega-Poster anzubringen, welches nun zur Bundesautobahn 42 weithin sichtbar die neue Ausstellung ankündigt. Der bunte Tukan blickte bisher Richtung Südosten zur „Neuen Mitte“ Oberhausen, aber dessen Tage sind wohl auch gezählt, denn an dieser Seite dürfte ebenfalls ein Mega-Poster zur neuen Ausstellung angebracht werden.

Kletterer am Gasometer Oberhausen

Das neue Mega-Poster besteht aus insgesamt 12 Stoffbahnen, die einzeln unter den Laufstegen wie Vorhänge aufgehängt und vor Ort „zusammengenäht“ wurden. Die Abmessungen entsprechen den Mega-Postern zur vorherigen Ausstellung „Sternstunden – Wunder des Sonnensystems“ mit 42 Metern Höhe und 32 Metern Breite.

Montage des neuen Mega-Posters am Gasometer Oberhausen


Das neue Mega-Poster am Gasometer Oberhausen

Bei einer Inflationsrate von 2,1% im Februar 2011 sind die Eintrittspreise für „Magische Orte – Natur- und Kulturmonumente der Welt“ um satte 14% gegenüber „Sternstunden – Wunder des Sonnensystems“ erhöht worden, Dauerkarten sind um sage und schreibe 33% teurer geworden. Muss man nicht unbedingt verstehen … It´s a kind of magic.

Gasometer Oberhausen am Rhein-Herne-Kanal

Mit Einbruch der Dämmerung sind der Treppenturm mit dem integrierten Sicherheitsaufzug sowie das Segment über dem obersten Laufsteg blau illuminiert.

Abendliche Beleuchtung am Gasometer Oberhausen


Abendliche Beleuchtung am Gasometer Oberhausen


Keine Kommentare: