Sonntag, 16. Januar 2011

„Slinky springs to fame“

Tobias Rehbergers Brückenskulptur über den Rhein-Herne-Kanal am Schloss Oberhausen

Im Bau befindliche Fußgänger- und Fahrradbrücke über dem Rhein-Herne-Kanal, im Hintergrund die Sterkrader-Straße-Brücke bei RHK km 8,86

Acht Wochen sind seit der EMSCHERKUNST.2010-Veranstaltung „Künstler vor Ort – Rundgang mit Künstlern und Kurator“ an der im Bau befindlichen Fußgänger- und Fahrradbrücke „Slinky springs to fame“ vergangen. Leider gibt es dort keine Webcam wie bei der Küppersmühle in Duisburg oder am NT2 in Gelsenkirchen, mit der man den Baufortschritt verfolgen könnte. Zwischenzeitlich kann man nämlich tatsächlich von einer Brücke über den Rhein-Herne-Kanal sprechen, denn auf den Spannbändern wurden die Betonplatten montiert, die die Lauffläche der Brücke bilden werden.

Brückenrampe an der Südseite des Rhein-Herne-Kanals

Nun müssen noch die Anschlüsse der Brückenrampen an die Spannbandkonstruktion erfolgen, dann ist die Brücke tatsächlich auf der gesamten Länge von 406 Metern begehbar. An der Brückenrampe an der Südseite des Rhein-Herne-Kanals wurde ebenfalls begonnen, die Windungen der an die Metallschraubenfeder Slinky® angelehnten Spirale zu montieren. Bis zur kompletten Montage aller 460 Windungen der aus Aluminum gefertigten Spirale – auch über dem Rhein-Herne-Kanal – dürfte es wohl noch einige Zeit dauern.

Brückenrampe an der Südseite des Rhein-Herne-Kanals

Die weithin sichtbare „Kulturtonne“ in unmittelbarer Nähe ist augenblicklich wegen Umbauarbeiten komplett geschlossen, „Gasometer pur“ wird es also nicht geben. Vom 8. April bis 30. Dezember 2011 wird im Gasometer die Ausstellung „Magische Orte“ gezeigt, die die großartigsten und bewegendsten Kultstätten der Natur- und Menschheitsentwicklung zum Thema haben wird.

Gasometer Oberhausen


Mittwoch, 9. Februar 2011

Update

Auch wenn der Winter noch nicht vorbei ist, so lassen die milden Temperaturen inzwischen doch wieder Bauarbeiten zu, und so wird auch an der Fertigstellung der Brückenskulptur über den Rhein-Herne-Kanal am Schloss Oberhausen weitergearbeitet.

Brückenrampe an der Südseite des Rhein-Herne-Kanals

Auf den ersten Blick ist sofort zu erkennen, dass inzwischen etliche Windungen der an die Metallschraubenfeder Slinky® angelehnten Spirale an der Brückenrampe an der Südseite des Rhein-Herne-Kanals montiert wurden. Erst auf den zweiten Blick fällt auf, dass auch die Anschlüsse der Brückenrampen an die Spannbandkonstruktion erfolgt sind. Augenblicklich sind die Maler mit dem Anstrich der Unterseite der Betonrampen an den Anschlussstellen beschäftigt.

Brückenrampe an der Südseite des Rhein-Herne-Kanals


Samstag, 5. März 2011

Inzwischen hat der Frühling Einzug gehalten, zumindest aus meteorologischer Sicht, aber wie in der Natur bisher lediglich Schneeglöckchen und Krokusse zu sehen sind, so lässt der Baufortschritt der vergangenen vier Wochen eine Fertigstellung der Brückenskulptur noch in weiter Zukunft erscheinen.

Im Bau befindliche Fußgänger- und Fahrradbrücke über dem Rhein-Herne-Kanal

An der Spannbandkonstruktion werden mittlerweile die Vorbereitungen zur Montage der an die Metallschraubenfeder Slinky® angelehnten Spirale getroffen.

Vorbereitungen zur Montage der Spirale an der Spannbandkonstruktion


Brückenrampe an der Südseite des Rhein-Herne-Kanals

Inzwischen sind die Windungen der Spirale an der Brückenrampe an der Südseite des Rhein-Herne-Kanals komplett montiert, an der Nordseite des Kanals hat sich an der Spirale jedoch seit der EMSCHERKUNST.2010-Veranstaltung „Künstler vor Ort – Rundgang mit Künstlern und Kurator“ im November 2010 nichts mehr verändert.

Brückenrampe an der Südseite des Rhein-Herne-Kanals


Dienstag, 22. März 2011

Baufortschritt am Nordufer des Rhein-Herne-Kanals

Just another little update: Inzwischen wurde mit der Montage der an die Metallschraubenfeder Slinky® angelehnten Spirale an der Spannbandkonstruktion über dem Rhein-Herne-Kanal begonnen. An dem beweglichen Montagegerüst befindet sich sogar ein Rettungsring, falls doch mal jemand unfreiwillig „baden“ geht.

Montage der Spirale an der Spannbandkonstruktion


Keine Kommentare: